Thomas Mann

Thomas Mann 1937 Thomas Mann 20. April 1937 (Foto: Carl van Vechten)

Thomas Mann und Ungarn

Es gibt wohl kaum einen Autor deutscher Sprache, der in Ungarn so viel Ansehen, ja Verehrung genoss wie Thomas Mann. Noch heute gehört die Novelle „Mario und der Zauberer“ zur Pflichtlektüre in ungarischen Gymnasien. Zwischen 1913 und 1937 war der Autor sechsmal in Ungarn. Dabei lernte er wichtige Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens kennen, u. a. Dezső Kosztolányi, Attila József, Béla Bartók und Lajos Hatvany.

Unser Lions Club darf mit Erlaubnis der Erben Thomas Manns seinen Namen führen.

Erster Tonfilm eines deutschen Autors: Thomas Mann – Worte zum Gedächtnis Lessings (1929)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s